News

Herzlich Willkommen beim Projektportal InduS-Emsland.de!

Inklusion ist ein immer größeres Thema in unserer heutigen Gesellschaft. Damit dieses Konzept verwirklicht werden kann, benötigt es die Unterstützung aller.

 

Mit dem Projekt InduS – Inklusion durch Sport – soll Inklusion und Integration von Menschen mit Behinderung im Emsland gelebt werden. Gerade Sport und Freizeit sind  wichtige Bestandteile unseres alltäglichen Lebens und bieten das perfekte Sprungbrett  um jeden mit einzubeziehen.

Nur gemeinsam kann Großes geschaffen werden – so sehen es auch die Projektpartner, das Christophorus-Werk Lingen, das St. Vitus-Werk Meppen und das St. Lukas Heim Papenburg und der Projektträger, der KreisSportBund Emsland.

 

Wir laden Sie ein, unser Projektportal zu erforschen, sich über die Möglichkeiten zu Inklusion durch Sport zu informieren und natürlich unsere vielfältigen Sport- und Freizeitangebote zu erkunden.  Vielleicht entdecken auch Sie die passende Sportart für sich.

vom 30. Juli 2015 Ehrenamt in seiner ganzen Vielfalt

Landkreis Emsland ruft zum Fotowettbewerb „freiwillig.motiviert“ auf

 

Meppen. Bereits seit 2013 wirbt der Landkreis Emsland für freiwilliges Engagement. Aber es gibt immer neue Einsatzmöglichkeiten für Ehrenamtliche, die oft überraschend sind und einer breiten Öffentlichkeit vorgestellt werden sollten. Darum ruft der Landkreis Emsland zum Fotowettbewerb „freiwillig. motiviert“ auf, der bürgerschaftlich Engagierte in ihrem Einsatz zeigen soll.

 

Porträts von Einzelpersonen während ihrer freiwilligen Tätigkeit oder von Gruppen in ihrem Element können eingesandt werden.  

weiterlesen

vom 16. Juli 2015 10. HDI Ehrenamtspreis

Besonderes ehrenamtliches Engagement als Übungsleiter/-in wird ausgezeichnet

 

Die Durchführung von Behindertensport - ob im Breiten-, Rehabilitations- oder im Leistungssport - wäre ohne qualifiziert ausgebildete Übungsleiter/-leiterinnen (ÜL) nicht denkbar. Diese ÜL zeichnen sich durch besonderes Engagement aus und haben es im besonderen Maße verdient, öffentliche Anerkennung zu erfahren.

weiterlesen

vom 10. Juli 2015 Sportivationstag mit viel Sonne und Spurti

450 Teilnehmer am Donnerstag in Lingen

Landrat Winter: Sport ist bei Inklusion ein wichtiger Hebel

 

Lingen. Der Anfang gehörte noch den Ehrengästen auf dem Podium, die allesamt bekräftigten, dass die Kinder und Jugendlichen die Hauptakteure seien und im Mittelpunkt stünden. Aber als Spurti, das Maskottchen des Behinderten-Sportverbandes Niedersachsen (BSN), wortlos das Kommando sowie das Aufwärmen übernahm und die Musik erklang, kam mächtig Bewegung in das Emslandstadion Lingen.

 

Am Donnerstag hat im Emsland zum zweiten Mal der Sportivationstag für Kinder und Jugendliche mit und ohne Behinderung stattgefunden. Knapp 450 Teilnehmer aus dem gesamten Emsland – davon 200 Kinder ohne Handicap – hatten sich über ihre Schulen für das Lingener Sportfest angemeldet. Insgesamt 390 Sportler wollten das Sport- oder Mehrkampfabzeichen ablegen. 140 ehrenamtlichen Helfer waren im Einsatz.

weiterlesen

vom 30. Juni 2015 1700 Tischtennisfans feiern Timo Boll in Lingen

Superstar besucht auch den InduS-Informationsstand

 

Tischtennis-Superstar Timo Boll hat der Tischtennisabteilung des SV Olympia Laxten einen unvergesslichen Jubiläumsabend bereitet. Beim Showturnier um den FM Munzer Super Cup, das die Laxtener Tischtennisspieler zum 50-jährigen Bestehen ihrer Abteilung in die Lingener Emslandarena geholt hatten, begeisterten gleich mehrere Topstars.

 

Neben dem mehrfachen Europameister Boll boten auch die schwedischen Altmeister Jörgen Persson und Jan-Ove Waldner, Afrikameister Quadri Aruna sowie die deutschen Topspieler Ruwen Filius und Steffen Mengel vor knapp 1700 Zuschauer mit hochklassigem Sport.

Tauschten sich beim Tischtennis-Event in der Emslandarena über den Stand des InduS-Projektes aus (von links): InduS-Übungsleiter Marco Brand, Tischtennis-Superstar Timo Boll, InduS-Übungsleiterin Marina Winter sowie KSB-Präsident Michael Koop. - Foto: Thomas Gerdes. 

InduS (Inklusion durch Sport im Emsland), das Projekt des Kreissportbundes Emsland, war mit einem Informationsstand bei diesem Tischtennis-Event vertreten. Die im Projekt tätigen Übungsleiter Marina Winter und Marco Brand waren Ansprechpartner für interessierte Zuschauer vor Ort.

 

Auch Superstar Timo Boll fand während des Turniers Zeit, den InduS-Projektstand zu besuchen. Gemeinsam mit KSB-Präsident Michael Koop informierte er sich über die Fortschritte der Inklusion in den emsländischen Sportvereinen.

vom 26. Juni 2015 Jetzt bewerben - und bis zu 14.000 Euro gewinnen!

Der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) und die Volksbanken Raiffeisenbanken vergeben jährlich die "Sterne des Sports", eine Auszeichnung für gesellschaftlich engagierte Vereine. Vereine können sich noch bis zum 31.Juli 2015 bei den teilnehmenden Volksbanken Raiffeisenbanken bewerben.

Die "Sterne des Sports" werden an Vereine verliehen, die sich über das normale Breitensportangebot hinaus mit besonderen Angeboten nachhaltig gesellschaftlich engagieren und damit einen Beitrag zum Gemeinwohl leisten.

weiterlesen

vom 22. Juni 2015 JFV Haselünne startet inklusive Fußballmannschaft

1. Schnuppertraining am 10. Juli

 

Freuen sich auf das erste Training. Das Trainerteam des JFV Haselünne  (von links: Reinhold Bahns, Petra Gudewill, Martin Gudewill und Leon Bahns mit Maskottchen „Lünni“)Unter dem Motto „Gemeinsam und nicht einsam, zusammen sind wir stark“ gründet der JFV Haselünne jetzt eine inklusive Fußballmannschaft. Kinder und Jugendliche im Alter von 8 - 16 Jahren mit und ohne Handicap sind zum 1. Training am 10 .Juli herzlich willkommen.

 

„Durch das Projekt InduS – Inklusion durch Sport im Emsland - hat die Idee einer Inklusions-Fußballmannschaft Form angenommen und wir haben in fachlicher und organisatorischer Richtung Hilfe und Unterstützung erfahren“, lobt Reinhold Bahns, Trainer und Ansprechpartner des neuen Teams, die Zusammenarbeit mit InduS. Unterstützung bei der Betreuung des Teams erhält er von Petra und Martin Gudewill. Die drei Trainer freuen sich sehr auf diese neue Herausforderung und wollen den Spielerinnen und Spielern mit und ohne Behinderung die Lust auf Fußball und Freude an der Gemeinschaft vermitteln.

weiterlesen


run.png