News

Herzlich Willkommen beim Projektportal InduS-Emsland.de!

Inklusion ist ein immer größeres Thema in unserer heutigen Gesellschaft. Damit dieses Konzept verwirklicht werden kann, benötigt es die Unterstützung aller.

 

Mit dem Projekt InduS – Inklusion durch Sport – soll Inklusion und Integration von Menschen mit Behinderung im Emsland gelebt werden. Gerade Sport und Freizeit sind  wichtige Bestandteile unseres alltäglichen Lebens und bieten das perfekte Sprungbrett  um jeden mit einzubeziehen.

Nur gemeinsam kann Großes geschaffen werden – so sehen es auch die Projektpartner, das Christophorus-Werk Lingen, das St. Vitus-Werk Meppen und das St. Lukas Heim Papenburg und der Projektträger, der KreisSportBund Emsland.

 

Wir laden Sie ein, unser Projektportal zu erforschen, sich über die Möglichkeiten zu Inklusion durch Sport zu informieren und natürlich unsere vielfältigen Sport- und Freizeitangebote zu erkunden.  Vielleicht entdecken auch Sie die passende Sportart für sich.

vom 20. Januar 2015 Landkreis Emsland ehrt erfolgreiche Sportler

Emsland Rolli Baskets und Behindertenfußballmannschaft von Eintracht Schepsdorf ebenfalls ausgezeichnet

 

In der Aula des Hümmling-Gymnasiums Sögel sind am Abend des 19. Januar die erfolgreichsten Sportler des vergangenen Jahres ausgezeichnet worden. Zum 34. Mal fand die Ehrung vom Landkreis Emsland in Zusammenarbeit mit dem Kreissportbund Emsland und der Sporthilfe Emsland statt.

weiterlesen

vom 16. Januar 2015 Heiner Rust Stiftung fördert inklusive Vereinsangebote

Ideenwettbewerb „Inklusion im Kinder- und Jugendsport“

 

Die Heiner Rust Stiftung schreibt für die Sportver-eine in Niedersachsen den Ideenwettbewerb „Inklusion im Kinder- und Jugendsport“ aus. Ziel des Wettbewerbes ist die Etablierung bzw. Aus-weitung der inklusiven Sportangebote für Kinder und Jugendliche in Niedersachsen. Vereine die dem Be-hinderten Sportverband Niedersachsen e.V. angehören, können sich mit ihrem Sportangebot bewerben. Geldpreise im Gesamt-wert von 6.000,00 Euro werden ausgeschüttet.

Hier geht es zur Ausschreibung.

vom 08. Januar 2015 Sport-Index kann Leitfaden für alle sein

Zu weiteren Anstrengungen, den Inhalt des Begriffs Inklusion in der Öffentlichkeit zu verfestigen, hat im Dezember der Deutsche Behindertensportverband (DBS) aufgerufen. Mit dem kürzlich veröffentlichten „Index für Inklusion im und durch Sport“ habe der DBS einen Beitrag zur Praxis geleistet. Dieser Leit-faden zeige, dass kaum ein Feld besser geeignet sei als der Sport, um respektvolles Miteinander auszuprobieren.

Der „Index für Inklusion im und durch Sport " ist ein Leitfaden zur Förderung der Vielfalt im organisierten Sport in Deutschland. Er fungiert als Nachschlagewerk und Verzeichnis für Inklusion im und durch Sport und enthält als Wegweiser neben theoretischem und praktischem Hintergrundwissen einen Fragenkatalog zur Überprüfung der Vereinssituation.

Hier geht es zum Index für Inklusion

 

vom 23. Dezember 2014 Special Olympics 2016 in Hannover

Special Olympics Deutschland vergibt Nationale Sommerspiele 2016 nach Hannover

Die bundesweit größte Sportveranstaltung für Menschen mit geistiger Behinderung, die von Special Olympics Deutschland (SOD) veranstalteten Nationalen Sommerspiele, finden im Jahr 2016 in Hannover statt. Das beschloss das Präsidium von SOD auf seiner Sitzung im Frankfurt.

Weiterlesen

 

vom 08. Dezember 2014 Werder Freunde Emsland Süd gewinnen Auszeichnung

Werder Bremen zeichnet Fanclub aus Gersten aus  

Die Werderfreunde Emsland Süd zusammen mit Jermaine Geene und dem Ehrenpräsidenten von Werder Bremen Klaus-Dieter FischerAuf der offiziellen Weihnachtsfeier des SV Werder Bremen wird jährlich der beste Fanclub aus mittlerweile 650 registrierten Fanclubs auserkoren. Der aus Gersten stammende Fanclub „Werderfreunde Emsland Süd“ konnte in diesem Jahr erneut die begehrte Auszeichnung gewinnen. „Die Werderfreunde Emsland Süd zeichnen sich durch ihr besonderes soziales Engagement aus“, so der scheidende Präsident und neuer Ehrenpräsident des SV Werder Bremen Klaus-Dieter Fischer.

weiterlesen

vom 08. Dezember 2014 Übungsleiterausbildung im Projekt InduS gestartet

Über 20 Teilnehmer aus dem gesamten Emsland waren dabei

Die Lizenzierung als DBS Übungsleiter C im Breiten-/ Behindertensport ist das Ziel. Über 20 Interessierte sowie Trainer und Betreuer aus emsländischen Vereinen haben jetzt beim Kreissportbund Emsland (KSB) ihre Ausbildung begonnen. Die Teilnehmer möchten mit dieser Qualifizierung inklusive Sportangebote bzw. Sportgruppen in ihren Vereinen noch optimaler betreuen.

Angeboten wird die Ausbildung im Rahmen des Projektes InduS – Inklusion durch Sport im Emsland. InduS, ein Projekt des KSB, fördert ein gemeinsames Miteinander von Menschen mit und ohne Behinderung in emsländischen Sportvereinen. Infos und Anmeldung per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Reiten01.png